neue fische
Next Move: Wann ist der richtige Zeitpunkt für eine Weiterbildung?

vor 11 Tagen

Next Move: Wann ist der richtige Zeitpunkt für eine Weiterbildung?

Was bei Auswahl einer Weiterbildung zu beachten ist.

Bei einem Großteil der Menschen gehört ein gewisses Maß an Weiterbildung fest zur Lebensplanung. Aber welche Faktoren gilt es bei der Planung einer Weiterbildungsmaßnahme zu beachten und wann ist der richtige Zeitpunkt für eine Teilnahme? Wie sollte man bei der Planung generell vorgehen und warum ist diese überhaupt so wichtig?

Warum ist die richtige Planung einer Weiterbildung wichtig?

Fachwissen gehört ebenso wie die Lebenserfahrung zu den wichtigsten Skills eines Arbeitnehmers. Durch ein gewisses Maß an Eigenengagement kann man sich deutlich besser im Arbeitsmarkt positionieren, insofern die Teilnahme an einer Weiterbildung auch zum gewünschten Ziel führt. Unüberlegte Handlungen, in denen wahllos ein beliebiger Kurs belegt wird, nur um einen bestimmten Zeitraum zu überbrücken, sind weder zielführend noch sinnvoll. Nur wer seinen eigenen Karriereweg im Vorfeld ausreichend durchdenkt und eventuell auch gewisse Tatsachen und aktuelle Aufgabengebiete infrage stellt, wird sich letzten Endes für eine Weiterbildungsmaßnahme entscheiden können, die zahlreiche Vorteile für den beruflichen Lebensweg mitbringt.

Welche Faktoren sind dabei besonders einzuplanen?

Damit die Teilnahme an einer Weiterbildungsmaßnahme möglich wird, muss natürlich genügend Zeit zur Verfügung stehen. Dabei gilt es allerdings nicht nur die Zeit einzuplanen, die grundsätzlich durch das Lernen und die Kursteilnahme nötig ist, sondern selbstverständlich sollte auch das soziale Umfeld in die Organisation mit einbezogen werden. Es ist wichtig, dass der Lebens- oder Ehepartner ebenso wie die Kinder oder der Freundeskreis über die eigenen Ziele Bescheid weiß, denn nur so wird der Teilnehmer auch von der familiären Seite die notwendige Unterstützung erhalten. Auch verschiedene Karrierestufen und -phasen sollten bei der Planung berücksichtigt werden. So eignet sich einige Karrierephasen besonders gut, um sich weiterzubilden, wie zum Beispiel nach einem Studienabbruch, einer längeren Erwerbsunterbrechung oder für Arbeitnehmer der Altersgruppe 50plus.

Wie sollte man bei der Planung vorgehen und wann ist der richtige Zeitpunkt für eine Weiterbildung?

Bevor der richtige Zeitpunkt für eine Weiterbildung eintritt, müssen erst noch einige grundsätzliche Dinge geklärt werden. So ist unter anderem ganz entscheidend, dass die Weiterbildungsmaßnahme für das Erreichen eines bestimmten Ziels dient und nicht etwa zum Selbstzweck wird. Im Vorfeld sollten sich Interessenten deshalb genau überlegen, was sie mit der Teilnahme erreichen wollen und welche Inhalte am besten zum gewünschten Ziel führen könnten. Wird beispielsweise eine Führungsposition in einem eCommerce-Unternehmen angestrebt, könnten neben Marketing- und Führungskenntnissen auch eine Weiterbildung zum Webentwickler hilfreich sein. Sinnvoll wäre auch sicherlich die Teilnahme an einer Weiterbildung im Personalwesen oder ein Kurs, in dem wichtige Grundkenntnisse in der Finanzplanung vermittelt werden.

Außerdem müssen sich Interessenten bewusst machen, ob die Weiterbildung eher dem beruflichen oder dem privaten Zweck dienen soll. Wenn Letzteres der Fall ist, muss sich der Teilnehmer zwar keine großartigen Gedanken um die beruflichen "Folgen" machen, dafür kann er aber auch keinen großen Vorteil im Beruf erwarten. Erst wenn diese grundlegenden Fragen geklärt sind, ist der richtige Zeitpunkt für die Teilnahme an einer passenden Weiterbildungsmaßnahme.

Welche Möglichkeiten gibt es, um später doch eintretende Ausnahmesituationen effektiv zu händeln?

Vor dem Verlust des Arbeitsplatzes ist ebenso niemand sicher, wie vor Ausnahmesituationen, zu denen es vor allem während der beruflichen Laufbahn immer wieder kommen kann. Das jüngste und aktuelle Beispiel ist hier wohl die Corona-Krise, die für einige Mitarbeiter schwerwiegende Folgen hat. Um für den Fall der Fälle gewappnet zu sein, ist lebenslanges Lernen enorm wichtig, denn die Zeiten, in denen man von der Ausbildung bis zum Renteneintritt mit dem gleichen Wissen auskommt, sind längst vorbei. Insbesondere der technische Fortschritt macht es nötig, dass sich Arbeitnehmer immer wieder mit neuen Themengebieten auseinandersetzen, zu denen sie vielleicht auf den ersten Blick gar keinen direkten Bezug haben. Weiterbildungen  und inbesondere sogenannten Codingbootcamps, die auf den Einstieg in IT-Berufe vorbereiten sind nicht für jeden etwas – bieten aber eine nahezu krisensichere Perspektive, die eine Investition in seine eigene Weiterbildung durchas rechtfertigt.

Fazit

Damit die Teilnahme an einer Weiterbildung möglichst schnell zum gewünschten Ziel führt, ist eine umfangreiche Planung und Organisation im Vorfeld unerlässlich. Bei der Auswahl des Anbieters sollte neben den Inhalten auch auf die Qualität der Coaches und die Vernetzung des Anbieters mit dem Arbeitsmarkt geachtet werden. Im Idealfall hat der Bildungsanbieter auch ein eigenes Auswahlverfahren vorgeschaltet, um die Eignung von Kandidaten zu prüfen.  

 

Quick Links
Anschrift
Kontakt
Social Media
Newsletter
© 2019 neuefische GmbH
Leitbild