Jetzt bewerben

Karriere

SQL lernen: Beherrschen von Datenbanken mit strukturierter Abfragesprache

11. Juni 2024

Beherrschen der Kunst der Datenbankverwaltung mit SQL

Der Kurs „Structured Query Language (SQL)“ ist das perfekte Sprungbrett für alle, die in die Datenbankverwaltung einsteigen möchten. Er ist besonders attraktiv für Datenwissenschaftler, die ihr Fachwissen erweitern möchten.

Einführung in SQL und seine Bedeutung

Die strukturierte Abfragesprache (SQL) ist die Grundlage moderner relationaler Datenbankmanagementsysteme (RDBMS). Das Verständnis ihrer Grundlagen ist für Datenmanager und -analysten unerlässlich. Sie unterstützt Backend-Ingenieure und Datenwissenschaftler und erleichtert die schnelle Interaktion mit umfangreichen Datensätzen.

Was ist SQL?

SQL ist eine universelle Sprache für die Arbeit mit relationalen Datenbanken. Sie ist mit Systemen wie MySQL, Oracle und SQL Server kompatibel. SQL wird durch ANSI- und ISO-Normen geregelt und vereinfacht Datenaktionen wie Suchen, Aktualisieren und Organisieren.

Die Geschichte von SQL

Raymond Boyce und Donald Chamberlain führten SQL im Jahr 1970 bei IBM ein. Nachdem es 1986 standardisiert wurde, hat es sich mit den Fortschritten der Datenbanken weiterentwickelt. Heute ist es für die Datenverarbeitung im gesamten Technologiesektor unverzichtbar.

Warum SQL lernen?

SQL-Kenntnisse sind in der Datenanalyse, im Software-Engineering, in der Webentwicklung und in der Wirtschaft sehr gefragt. Sie bieten entscheidende Fähigkeiten zur Datenverwaltung und -analyse. SQL-Kenntnisse sind auf dem Arbeitsmarkt sehr gefragt.

Die Beherrschung der SQL-Grundlagen ist für verschiedene Berufsgruppen von großem Nutzen.

Für 42,7 % der Stellen in der Datenwissenschaft sind SQL-Kenntnisse die wichtigste Qualifikation. Für Neulinge in der Datenwissenschaft ist SQL sowohl leistungsstark als auch einfach zu erlernen.

Erste Schritte mit SQL

Für Einsteiger in SQL ist es wichtig, die Schlüsselrolle von SQL bei der Einrichtung von Datenbanken zu verstehen. SQL interagiert direkt mit relationalen Datenbankmanagementsystemen (RDBMS). Es ist die Sprache, die für die Verwaltung von Daten unverzichtbar ist, was sie zu einer unverzichtbaren Fähigkeit in unserer datenzentrierten Gesellschaft macht.

Beginnen Sie damit, die grundlegenden SQL-Fähigkeiten wie das Auswählen und Ändern von Daten zu erlernen. Dazu gehört, dass Sie verstehen, wie man einfache Abfragen erstellt, um auf Informationen aus Datenbanken zuzugreifen, sie zu filtern und zu organisieren. In nur wenigen Wochen kann man sich diese Grundlagen aneignen und so den Weg für eine tiefere Arbeit mit Datenbanken ebnen.

Das Online-Lernen von SQL hat sich als wirkungsvoll erwiesen, denn zahlreiche Plattformen bieten Kurse für SQL-Einsteiger an. In den Bewertungen wird die Praxisnähe dieser Kurse hervorgehoben, die oft mit bis zu 4,4 von 5 Sternen bewertet werden. Die Anerkennung von SQL als Standard sowohl durch ANSI als auch durch ISO unterstreicht seine wichtige Rolle.

Wer SQL online lernen möchte, sollte mit den Grundlagen der Datenabfrage und -manipulation beginnen. Für diejenigen, die eine Tätigkeit in den Bereichen Data Science, Back-End-Entwicklung oder Produktmanagement anstreben, könnte es ebenfalls von Vorteil sein, sich mit NoSQL zu befassen, um ihre Marktfähigkeit zu verbessern. Durch den Einsatz geeigneter Strategien und Lehrmittel öffnet das Erlernen von SQL die Türen zu einer Fülle von Möglichkeiten im Technologiesektor.

Zentrale SQL-Befehle und -Funktionen

Die Beherrschung der wichtigsten SQL-Befehle ist der Schlüssel zum Erlernen von SQL online. Diese Befehle sind für die Interaktion mit Datenbanken unerlässlich. Sie ermöglichen es Ihnen, wichtige Aufgaben wie das Abrufen, Filtern und Sortieren von Daten zu erledigen. Dazu gehört auch die Arbeit mit Datensätzen, um Berechnungen durchzuführen. Lassen Sie uns diese grundlegenden Konzepte erkunden.

Grundlegende SQL-Abfragen

Der erste große Schritt ist, sich mit den grundlegenden SQL-Abfragen vertraut zu machen. Zu diesen Abfragen gehören SELECT, WHERE, ORDER BY, DISTINCT, LIMIT und OFFSET. Sie ermöglichen es den Benutzern, reibungslos mit der Datenbank zu arbeiten. Mit der SELECT-Anweisung werden bestimmte Daten aus Tabellen herausgezogen. Das Hinzufügen von Bedingungen in der WHERE-Klausel hilft dabei, Daten präzise zu filtern und bestimmte Kriterien zu erfüllen.

Filtern von Daten

Das Filtern von Daten in SQL bedeutet die Verwendung von Vergleichsoperatoren und logischen Operatoren, um die Daten zu durchsuchen. Dazu gehören Operatoren für Gleichheit, größer als, kleiner als sowie logische Operatoren wie AND, OR, NOT. Die WHERE-Klausel, kombiniert mit diesen Operatoren, kann die benötigten Datensätze effektiv isolieren.

SQL INNER JOIN hingegen verfeinert die Datenabfrage durch die Verknüpfung von Zeilen aus verschiedenen Tabellen. Dies geschieht auf der Grundlage gemeinsamer Spalten.

Daten sortieren

Die Organisation von Daten mittels SQL-Sortierung ist für die Übersichtlichkeit unerlässlich. Die ORDER BY-Klausel ordnet die Daten entweder aufsteigend oder absteigend an. Dies geschieht auf der Grundlage der angegebenen Spaltenwerte. Funktionen wie FROMSQLRAW und Sortierung spielen eine entscheidende Rolle für die Kohärenz von Datenbankinteraktionen.

Aggregat-Funktionen

SQL-Aggregatfunktionen verfügen über eine Reihe leistungsfähiger Werkzeuge für die Datenexploration. Denken Sie an COUNT, SUM, AVG, MIN und MAX. Sie ermöglichen eine schnelle Datenanalyse und stellen Zusammenfassungen und Statistiken dar. COUNT zum Beispiel zählt Zeilen, SUM summiert numerische Daten und AVG berechnet den Durchschnitt. Diese Funktionen sind für die Erstellung aussagekräftiger Metriken unerlässlich.

Die Verknüpfung dieser Funktionen mit grundlegenden SQL-Befehlen vermittelt ein tieferes Verständnis. Sie befähigen den Einzelnen, Datenbanken effizient zu navigieren und zu verwalten. Kontinuierliches Lernen und Üben verbessern die eigenen Datenbankkenntnisse erheblich.

Arbeiten mit Joins und Unterabfragen

Um SQL vollständig zu beherrschen, ist das Verständnis komplizierter Joins und Unterabfragen unerlässlich. Mit diesen Werkzeugen können die Benutzer auf leistungsstarke Weise mit Daten aus vielen Tabellenbeziehungen arbeiten. Beide sind für eine tiefgreifende Datenanalyse und -manipulation unerlässlich.

Verstehen von Joins

Joins, wie INNER JOIN und LEFT JOIN, sind der Schlüssel zur Zusammenführung von Daten aus verschiedenen Tabellen. Ein interaktiver Kurs enthält mehr als 90 Übungen, um die Benutzer in diesem Bereich zu schulen. Nehmen wir ein Szenario mit einer Produkttabelle, die Daten wie ID und Preis enthält, und einer Verkaufstabelle. Mithilfe von Joins können wir feststellen, dass nur 4 Produkte verkauft wurden.

Joins steigern die Effizienz und Lesbarkeit von Abfragen mehr als Unterabfragen. Sie werden schneller ausgeführt und entlasten die Datenbank durch weniger Berechnungen. Die übermäßige Verwendung von Joins kann jedoch den Datenabruf aufgrund der Serverbelastung verlangsamen.

Effektive Verwendung von Unterabfragen

Unterabfragen eignen sich, wie verschachtelte SELECT-Anweisungen, hervorragend für komplexe Datenabfragen. Sie funktionieren gut in verschiedenen SQL-Klauseln und können die Lesbarkeit von Abfragen verbessern. Wenn Sie zum Beispiel eine Unterabfrage in eine Verknüpfung umwandeln, können Sie Ihren Code vereinfachen und übersichtlicher gestalten. Sie eignen sich auch für Szenarien, in denen fehlende Daten angezeigt werden müssen, z. B. nicht verkaufte Produkte.

Allerdings können Unterabfragen bei großen Datensätzen zu einer Verlangsamung führen. Korrelierte Unterabfragen können nützlich sein, um nicht verkaufte Artikel zu erkennen, z. B. im Jahr 2020. Und für Aggregatfunktionen oder komplexe Logik bieten Unterabfragen innerhalb der FROM-Klausel einen einzigartigen Vorteil. Sie machen bestimmte Aufgaben einfacher zu verstehen.

Es ist ratsam, sowohl Join- als auch Subquery-Methoden zu testen, um die beste Lösung für Ihre Situation zu finden. Tools wie PostgreSQL können Ihnen dabei helfen, Ihre SQL-Abfragen für eine bessere Leistung zu optimieren. Denken Sie immer an die Art der Daten, die Sie verarbeiten, und an das, was Sie erreichen wollen.

Erweiterte SQL-Funktionen

Die Integration fortgeschrittener SQL-Elemente in Ihre Arbeitsroutine kann die Leistung erheblich steigern und die Datensicherheit erhöhen. Diese Werkzeuge und Techniken gehen über die grundlegenden SQL-Befehle hinaus. Sie behandeln komplizierte Datenbankwartungen und -operationen.

Ansichten und Indizes

Views fungieren als virtuelle Tabellen und bieten eine vereinfachte Sicht auf die beteiligten Abfragen. Diese Vereinfachung ermöglicht eine einfachere Dateninteraktion und einen kontrollierten Zugriff. Sie sind der Schlüssel zur eindeutigen Darstellung von Daten, ohne die Basistabellen zu verändern. Indizes verbessern die Effizienz des Datenabrufs, indem sie optimale Pfade erstellen. Die Anwendung von Indizes kann die Abfragezeiten erheblich verkürzen, was einen schnelleren Datenabruf bedeutet.

Transaktionen und gespeicherte Prozeduren

Transaktionen spielen eine entscheidende Rolle bei der Gewährleistung der Datenbankintegrität. Sie kombinieren SQL-Anweisungen zu einer Alles-oder-Nichts-Operation. Wenn sie nicht vollständig erfolgreich sind, machen sie Änderungen rückgängig und halten die Datenbank stabil. Stored Procedures hingegen sind SQL-Sätze, die bei Bedarf ausgeführt werden können. Sie rationalisieren allgemeine Aufgaben, erhöhen die Effizienz und verringern das Fehlerrisiko.

Sicherung und Wiederherstellung

SQL-Backups sind für den Schutz vor Datenverlusten von grundlegender Bedeutung. Sie sind ein wichtiger Bestandteil eines soliden Disaster-Recovery-Plans, der für die Geschäftskontinuität unerlässlich ist. Durch die Erstellung regelmäßiger Datenbankkopien werden die Risiken einer möglichen Datenbeschädigung oder eines Hardwareschadens gemindert. Die Wiederherstellungsmaßnahmen wiederum zielen darauf ab, die Datenbank schnell wieder in den Normalzustand zu versetzen. Durch die Verwendung aktueller Backups können Ausfallzeiten und Datenverluste minimiert werden.

SQL-Lernen mit Online-Plattformen

In unserem digitalen Zeitalter ist es unerlässlich, SQL online zu lernen. Viele Plattformen eignen sich hervorragend zum Erlernen dieser wichtigen Fertigkeit und richten sich sowohl an Anfänger als auch an Experten. Mit speziellen Kursen und umfassendem Support gewährleisten diese Plattformen eine gründliche SQL-Ausbildung.

Beliebte Online-Kurse bei Neuefische

Bei Neuefische sind die Kurse so strukturiert, dass sie umfassendes, praktisches Wissen vermitteln und für alle Kenntnisstufen geeignet sind - vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen. Unsere Programme sind so konzipiert, dass sie den Teilnehmern helfen, wertvolle Zertifikate zu erwerben, die ihre beruflichen Qualifikationen verbessern.

Zusätzlich zu den strukturierten Kursen integriert Neuefische Elemente des interaktiven und herausforderungsbasierten Lernens, ähnlich wie bei Plattformen wie HackerRank und Codecademy. Diese Mischung macht das Erlernen von SQL nicht nur höchst informativ, sondern auch ansprechend und unterhaltsam, so dass unsere Studenten eine ganzheitliche und effektive Lernerfahrung genießen.

Microsoft SQL-Lernwerkzeuge

Microsoft schneidet seine SQL-Tools sorgfältig auf die verschiedenen Kenntnisstufen zu. Sie bieten Ressourcen für Standard-SQL, T-SQL, PostgreSQL und MySQL. Die Verwendung dieser Tools gewährleistet einen strukturierten Weg zur Beherrschung von SQL. Mit SQLZoo und SQLFiddle können Sie Ihre SQL-Kenntnisse durch praktische Tutorien und Übungen weiter vertiefen.

Gemeinschaft und Foren

Die Unterstützung der SQL-Community ist von entscheidender Bedeutung. Strata Scratch zum Beispiel bietet kostenlose Fragen zur Datenwissenschaft, um Ihr Lernen zu bereichern. Die Teilnahme an Diskussionen und Foren fördert das gemeinschaftliche Lernen, und Expertenrat ist jederzeit verfügbar. Fortgeschrittene Tutorials zur Datenanalyse, wie die von Mode Analytics, vertiefen Ihre SQL-Kenntnisse noch weiter.

Ganz gleich, ob Sie mit SQL beginnen oder fortgeschritten sind, es steht Ihnen ein solider Support zur Verfügung. Alles, was Sie für den Zugang zu diesen Plattformen brauchen, ist ein moderner Webbrowser und die Bereitschaft, etwas zu tun. Angesichts des großen Angebots an Ressourcen ist das Jahr 2024 ein hervorragender Zeitpunkt, um SQL zu beherrschen, denn es bietet zahlreiche Karrieremöglichkeiten in der Datenanalyse.

Fazit

Die Beherrschung von SQL-Datenbanken ist in der heutigen datengesteuerten Umgebung von entscheidender Bedeutung. Stellenausschreibungen, die SQL-Kenntnisse erfordern, haben im Technologiesektor um 61 % zugenommen. Die Bedeutung von SQL wird auch dadurch unterstrichen, dass Personen mit SQL-Kenntnissen in der Finanzbranche 40 % mehr verdienen.

SQL-Kenntnisse steigern nicht nur das Einkommen, sondern auch die betriebliche Effizienz. Im Gesundheitswesen beispielsweise konnte die Verwaltung von Patientendaten mithilfe von SQL um 80 % verbessert werden. Darüber hinaus haben Fachleute mit SQL-Zertifizierungen eine um 25 % höhere Beschäftigungschance, was den Wert des kontinuierlichen Lernens unterstreicht.

Die Vielseitigkeit von SQL erstreckt sich über verschiedene Bereiche wie IT und Webentwicklung. In der Softwareentwicklung bevorzugen 75 % Bewerber mit SQL-Kenntnissen. Bei Datenbankadministratoren werden SQL-Kenntnisse in den Stellenbewertungen besonders hervorgehoben. Das erwartete Unternehmenswachstum prognostiziert für die nächsten fünf Jahre einen 20 %igen Anstieg von SQL-fähigen Positionen in der Datenwissenschaft, was die Bedeutung von SQL für künftige Berufsaussichten unterstreicht.


Background pattern

Worauf wartest du?

Bewirb dich noch heute! Unser Student Admissions Team freut sich mit dir zu sprechen und dir alle offenen Fragen zu beantworten.

Jetzt bewerben
Verpasse nichts.
Abonniere unseren Newsletter.

We tech you
to the next level

studienberatung@neuefische.de
040 - 22 85 96 16

Mo - Fr 09:00 - 17:00 Uhr

Hast Du Fragen?
Sprich mit uns

ImpressumDatenschutz
© 2024 neuefische GmbH