Unser Schwarm
In dieser Rubrik unseres Magazins stellen wir zukünftig regelmäßig Teilnehmer, Partner, Unterstützer und Mitglieder unseres Teams vor.

vor 10 Monaten

Unser Schwarm #6: Lena (25), neue fische-Botschafterin beim develop<her> Coding-Camp

Mehr Frauen fürs Coden begeistern

„Bis Ende letzten Jahres habe ich noch als Mediaplanerin in einer Hamburger Agentur gearbeitet: Der Job hat mir gut gefallen, aber ich hatte immer das Gefühl, dass ich mich noch einmal in eine andere Richtung weiterentwickeln möchte. Nach einer dreimonatigen Auszeit in Neuseeland habe ich mit Freunden ein Projekt gestartet, zu dem auch die Programmierung einer App gehörte. Ich habe angefangen, mich mit dem Thema Coding auseinanderzusetzen und gemerkt, dass mir das liegt. Also lag die Frage nahe: Warum mache ich das eigentlich nicht beruflich?

Eine Google-Suche und ein persönliche, sympathische Auswahl-Runde später saß ich im Web Developer-Bootcamp bei neue fische. Ich habe schnell gemerkt, wie viel mehr und effizienter ich im persönlichen 1:1 im Vergleich zu autodidaktischen Online-Kursen lerne – besonders wenn man mal an einer dieser Stellen landet, an denen es ohne einen Impuls von außen einfach nicht „Klick machen“ will. Nach wie vor erstaunt mich, was in drei Monaten alles möglich ist: Ich habe mir vorher nicht vorstellen können, in drei Monaten die notwendigen Skills zu erwerben, um ein eigenes digitales Gesellenstück zu programmieren. Und nun baue ich gerade eine JavaScript-App für Online-Videokurse und nutze dabei unter anderem das Framework React mit Redux und Express und MongoDB im Backend. Parallel sondiere ich bereits, wie es für mich nach dem Bootcamp weitergehen soll, dank des Netzwerks von neue fische habe ich auch schon mein erstes Bewerbungsgespräch hinter mir.

Einen interessanten Einblick in ein großes Unternehmen habe ich gerade beim develop<her> Coding-Camp für Frauen gewonnen, das von PLAN F, dem Female Network bei OTTO, auf die Beine gestellt wurde. Zwei Tage lang lernten rund 90 Teilnehmerinnen die Grundlagen von JavaScript. In Kleingruppen wurde nicht nur das Einmaleins des Codens vermittelt, sondern die Teilnehmerinnen haben sogar kleine Web-Apps selbst umgesetzt. Das Ziel: Frauen auf interessante Jobs in der Tech-Branche aufmerksam machen. Ich durfte im Rahmen einer Diskussionsrunde von meinen Web Development Bootcamp-Erfahrungen berichten und dazu beitragen, den interessierten Frauen die Vielfalt der IT-Berufe und die vielfältigen Wege dorthin vorzustellen – auch und besonders für Quereinsteiger.

In meinen Augen ist das Programmieren ein Job, der Frauen wie Männern gleichermaßen nahe liegt. Da wir Frauen in der Branche aber nach wie vor stark unterrepräsentiert sind, halte ich Events wie das develop<her>-Camp für absolut sinnvoll, um immer mehr Frauen zu zeigen, dass die gängigen Nerd-Klischees nicht stimmen. Wie sehr Frauen an der Branche interessiert sind, zeigt ja nicht nur die Resonanz auf das Coding-Camp, das in kürzester Zeit ausverkauft war, sondern auch der hohe Frauenanteil bei neue fische. Um diesen Trend noch zu verstärken, ist es in meinen Augen vor allem notwendig, die Sichtbarkeit guter weiblicher Vorbilder zu erhöhen. Denn wer wie ich einmal Blut geleckt hat, den lässt das Programmieren so schnell nicht mehr los!“

Quick Links
Anschrift
Kontakt
Social Media
Newsletter
© 2019 neuefische GmbH